21.01.2012 Wichtig! Weiteres Vorgehen ab dem 25.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


ich möchte Ihnen ganz herzlich danken. Danken für Ihre Geduld, Ihre Unterstützung und Ihren Einsatz beim Fernunterricht zu Hause. Sie haben auch beim zweiten Lockdown bewiesen, wie verantwortungsbewusst Sie mit der Situation umgehen.
Gemeinsam werden wir auch diese Zeit meistern.

Mit der heutigen Nachricht möchte ich Sie frühzeitig und umfassend informieren, damit Sie Zeit haben sich auf die neue Situation einzustellen,
Absprachen mit dem Arbeitgeber zu treffen oder die Betreuung umzustellen.

In der letzten Woche und gestern wurde in der Presse schon vieles zur schrittweisen Öffnung der Schulen gesagt und manches war auch verwirrend.
Hier nun mein letzter Informationsstand.

So geht es ab dem 25.01.2021 weiter:

  • In der Woche vom 25.01 bis 29.01.2021 findet wie bisher noch für alle Fernunterricht statt.

  • Ab dem 01.02.2021 gehen alle Klassen in den Wechselunterricht über. Dies bedeutet, dass die Klassen in zwei Gruppen eingeteilt werden und der Unterricht im wöchentlichen Wechsel stattfinden wird.
  • Die Präsenzpflicht ist im Moment aufgehoben. Dies bedeutet, dass Ihr Kind auch beim Wechselunterricht die Schule nicht besuchen muss und weiter im Fernunterricht arbeitet kann. Sollten Sie sich zu diesem Schritt entschließen, gilt dies, aus organisatorischen Gründen, bis zum vollständigen Präsenzunterricht bzw. bis die Präsenzpflicht wieder gilt.
  • Die Notbetreuung findet weiterhin wie bisher statt und wird auch entsprechend abgefragt.
  • GTS findet weiterhin nur im Notbetrieb ohne Mittagessen statt.

  • Die Einteilungen nehmen die Klassenlehrerinnen vor und diese ist fix. Geschwisterkinder wurden in den Einteilungen bereits berücksichtigt (Geschwister haben in der gleichen Woche Schule).
  • Die Kinder haben wie beim letzten Mal vier Stunden Unterricht. Die Unterrichtszeit und die Pausen der einzelnen Klassen finden wieder versetzt statt, um eine Durchmischung möglichst zu verhindern. Die näheren Informationen hierzu erhalten die Klassen in der nächsten Woche gesondert.
  • Die Buskinder werden nach Ankunft auf dem Schulhof in Empfang genommen und am Mittag zum Bus um 12.20 oder 13.00 Uhr gebracht und bis zur Abfahrt beaufsichtigt.

In der Schule gelten besondere Hygienemaßnahmen und Vorschriften. Nur wenn diese strikt eingehalten werden, kann die Schule offenbleiben.

  • Die Kinder benötigen eine Mund- und Nasen-Schutzmaske (Pflicht) für den Schulweg, Schulbus, während des ganzen Unterrichts und in den Pausen. Geben Sie bitte weitere Masken zum Wechseln mit. Die Buskinder benötigen eine medizinische oder FFP 2-Maske.
  • Zusätzlich noch Zipperbeutel. Dies ist verpflichtend!
  • Die Kinder müssen sowohl zu ihren Mitschülern als auch zu uns immer einen Abstand von mindestens 1,5m halten. Dies gilt bereits auf dem Schulweg (getrennt gehen!), aber auch in den Pausen.
  • Vor Betreten des Schulgebäudes gibt es eine Einlasskontrolle, ob Ihr Kind gesund ist und eine Mund- und Nasenmaske trägt. Ohne eine Maske kann das Kind das Gebäude nicht betreten!
  • Die Kinder dürfen das Schulgebäude nur einzeln betreten.
  • Nach Betreten des Schulgebäudes müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Die Sanitäranlagen dürfen nur einzeln aufgesucht werden und auch hier wird das Einhalten der Hygienemaßnahmen immer beaufsichtigt. 
  • In der Schule gibt es einen festen Wegeplan, damit sich die Kinder nicht begegnen und sich keine Wege kreuzen. Auch hier gilt die Abstandsregel.
  • Die Kinder waschen sich vor dem Ausziehen / Anziehen der Masken / vor und nach dem Essen / Niesen / Naseputzen / ins Gesicht fassen / 30 Sekunden die Hände mit Seife.
  • Es gibt keine Partner- oder Gruppenarbeiten.
  • Eltern dürfen das Schulgelände nur zum Abholen der Materialpakete betreten. Ansonsten ist dies untersagt!

An all diesen Maßnahmen erkennen Sie, dass die Lage nach wie vor ernst ist und wir uns alle entsprechend verantwortungsbewusst verhalten müssen,
um Menschen, die uns lieb sind vor der Erkrankung an Covid 19 zu schützen.
Ganz wichtig:  Alle zuvor beschlossenen Kontaktverbote und Einschränkungen gelten weiter, das heißt, dass die Kinder auch nicht am Nachmittag wechselnde Spielkameraden haben sollten!

Die Zeugnisse der Klassen 3 und 4, die Nutzungsvereinbarungen für die Tablets und die Formulare für die Lehrmittelfreiheit erhalten Sie für Ihr Kind per Post.

Die Materialpakete für die Gruppen, die ab dem 01.02. bis 05.02.2021 noch im Fernunterricht bleiben, werden am 29.01.2021 wieder in der Schule ausgegeben. Hierzu erhalten Sie noch weitere Informationen.

 

Ich weiß, das ist ganz schön viel. Besprechen Sie bitte die wichtigsten Dinge schon einmal vorab mit Ihrem Kind, vor allem was das Betreten der Schule und den Schulweg angeht. In der Schule werden wir natürlich am ersten Tag noch einmal genauestens darauf eingehen.

Bisher wissen wir, dass der Linienverkehr und Schulbus regulär betrieben wird.
Sollte ein wochenweiser Wechsel des Schulbesuches bei Ihnen arbeitstechnisch zu Betreuungsproblemen führen, sprechen Sie mich bitte an. Ich weiß, dass Sie die neue Situation vor organisatorische Herausforderungen stellt.
Sie können sich weiterhin gerne auch telefonisch bei mir melden.

 
Mit freundlichen Grüßen

Doris Brosowski
Rektorin

Montag 10.05.2021 Rückkehr zum Wechselunterricht

Liebe Eltern, soeben informierte die Kreisverwaltung (s. Anhang) darüber,...

29.03.2021 Wichtig! Informationen des Ministeriums zu Selbsttets nach den Osterferien...

Hier finden Sie alle wichtigen Schreiben des Ministeriums und der...

Sekretariat

Mo. - Do. 7:45 - 12.45 Uhr
Telefon (02635) 922766